Mein-Aquarium.eu - Antennenwelse

Blauer Antennenwels

Ancistrus dolichopterus

Ancistrus spez.

Daten:

Werden bis zu 10 - 20 cm
Temperatur zw. 23 - 28
pH-Wert zw. 5.8 - 7,8

 

Haltung:

Bevorzugt große, klare Becken und mit großen Wurzeln ausgestattet. Hier verbringen die Welse den größten Teil des Tages um die Verdauung in Schwung zu halten.. Ein starker Filter oder Ausströmer sollen für Strömung und Sauerstoffanreicherung sorgen. Wenn sich Nachwuchs im Becken anküngt, sollte der Ansaugstutzen des Filters verhangen werden, ich habe oft schon halbwegs große Tiere im Filter gehabt.

Herkunft:

Zuflüsse des Amazonas, schnell fließende klare Bäche.

Futter:

In der Hauptsache Algen, Welstabletten und geschälte Grüne Gurke.
Nimmt auch Trockenfutter, als Flocken oder Granulat. Ist nicht besonders wählerisch. Es sollte im Becken eine Wurzel vorhanden sein. Durch das Schaben an dieser, werden Stoffe aufgenommen, die nötig sind für eine gesundeVerdauung. Diese Stoffe sind wohl auch in Welstabletten enthalten, aber es schön anzusehen, wie die Welse emsig über die Wurzeln rubbeln.

Zucht:

Die Paarungsbereitschaft ist durch Färbung erkennbar. Männchen färbt sich dunkel mit weißen Punkten. Laicht in Höhlen von Wurzeln. Das Männchen betreibt Brutpflege und befächelt das Gelege. Zucht bei Wasserwerten von pH 6,7 - 7. Härte 4 - 10 Grad dGH. Eier sind senfkornähnlich in Gelegeballen. Junge schlüpfen nach ca. 1 Woche. Nach etwa 14 Tagen verschwindet der große Dottersack. Erstfutter Flockenfutter.

 
zurück
Kontakt | Impressum | Admin